Unser Pflegeleitbild

By | 15. Dezember 2015

Der Mensch steht im Mittelpunkt unseres pflegerischen Tuns. Grundlage ist die Achtung von der Würde und Einzigartikeit menschlichen Lebens.
Für die Betreuung von Menschen sind Grundelemente einer humanitären Pflege für uns maßgebend und richtungsweisend.
Pflege dient der Förderung der Gesundheit, Verhütung von Krankheit, Wiederherstellung von Gesundheit, Linderung von Leiden und der Begleitung sterbender Menschen.

Wir fühlen uns mitverantwortlich eine Atmosphäre zu schaffen, die eine aktive Auseinandersetzung des Bewohners mit seiner aktuellen Situation ermöglicht.
Wir bieten professionelle Pflege an, die durch interne und externe Ausbildung, Fort- und Weiterbildung sichergestellt wird. Dabei fließen ständig aktuelle Erkenntnisse aus der Pflegewirtschaft und Pflegeforschung ein.
Wir werden uns einsetzen für das Wohl derer, die unserer Pflege anvertraut sind unabhängig von Alter, Geschlecht, sozialer Herkunft, Kultur, Religion und Nationalität.
Wir halten unseren Kompetenzbereich ein und achten den Kompetenzbereich anderer Berufsgruppen. Wir greifen jedoch zum Schutz des Bewohners ein, wenn sein Wohl gefährdet ist.

Grundsätze und Ziele unserer Arbeit

Auf Basis der im Deutschen Roten Kreuz gültigen Leitlinien, Rahmenziele und
Standards gelten in unserer Einrichtung folgende Grundsätze und Ziele.

  1. Wir achten in erster Linie die Würde und das Selbstbestimmungsrecht unserer Bewohnerinnen und Bewohner, Besucher und Gäste. Schwer- und Schwerstpflegebedürftigkeit schränken diesen Grundsatz nicht ein.
  2. Wir wollen die elementaren Bedürfnisse unserer Bewohnerinnen und Bewohner, Besucher und Gäste nach Sicherheit, Geborgenheit und Wohlgefühl gewährleisten.
  3. Wir dokumentieren alle unsere Leistungen und machen sie hierdurch transparent und nachvollziehbar.
  4. Wir wollen sicherstellen, dass der gesamte personelle, organisatorische und bauliche Rahmen einschließlich seiner Umweltverträglichkeit in einem angemessenen Preis-Leistungsverhältnis zu den Erwartungen und Wünschen, Fähigkeiten und Möglichkeiten unserer Bewohnerinnen und Bewohner, Besucher und Gäste steht.
  5. Wir sind integrierter Bestandteil des Gemeinwesens und tragen deshalb den emotionalen, sozialen und kulturellen Bedürfnissen unserer Bewohnerinnen und Bewohner, Besucher und Gäste Rechnung.
  6. Wir erfüllen den Anspruch unserer Bewohnerinnen und Bewohner auf Gestaltung der Sonn- und Feiertage, seelsorgerische Begleitung und persönlichen Beistand und Begleitung im Sterben in enger Zusammenarbeit mit den Kirchengemeinden.
  7. Wir beteiligen die Angehörigen – soweit der Wunsch besteht – an der Gestaltung des Hilfeprozesses sowie des Lebensalltags und beziehen sie in die Pflegeplanung mit ein.
  8. Wir beschäftigen persönlich und fachlich qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Fort- und Weiterbildung sind für uns unverzichtbare Bestandteile zur Qualitätssicherung.
  9. Wir begrüßen ausdrücklich das Engagement ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer.
  10. Wir überprüfen unsere Grundsätze und die Qualität unserer Arbeit regelmäßig und entwickeln sie den Bedürfnissen unserer Bewohnerinnen und Bewohner, Besucher und Gäste entsprechend weiter.
    Träger, Leitungspersonen mit Mitarbeiter/Innen tragen in gemeinsamer Verantwortung zur Verwirklichung der Ziele des Hauses und zur Gestaltung der Lebens- und Arbeitsbedingungen bei.